Basislager-Wegberg
Wandel erleben und bewegen

Jugend- und Familienhilfe.

"Der äußere Rahmen ist nicht so wichtig, solange man sich für die Menschen wertvoll fühlt, mit denen man zusammenlebt. Dann kann man lachen, weinen und streiten. Dann kann jeder er selbst sein. Jesper Juul"

Wir und unsere Ziele

Basislager-Wegberg wurde im Jahr 2004 von Linda Ringering in der festen Überzeugung gegründet, dass Erlebnisse in der Natur wertvoll für uns sind. Als Menschen sind wir ein Teil der Natur. Lebendig, dynamisch, fließend und offen bietet sie sich für alle Arten von Veränderung und Entwicklung an. Wir wollen mit unserem Engagement einen Beitrag dazu leisten, Menschen wieder näher an ihre Wurzeln zu bringen und unsere Zukunft damit positiv zu gestalten. Wir denken, dass das eigene Erleben das stärkste und nachhaltigste Lernen ist, dessen wir fähig sind. Im Laufe der Zeit haben wir Manager durch Sümpfe, Förderschüler durch Höhlen, Studenten durch Prüfungen, Babys durch U-Untersuchungen und Rentner durch ganz neue Erfahrungen begleitet. Wir waren über 10 Jahre freiberuflich in der ambulanten Jugendhilfe tätig. Nun ist es für uns an der Zeit neue Wege zu gehen und unser Engagement in der Begleitung von Familien, mit eigenen Ideen, zu verstärken.

Wir bieten keine Pauschalkonzepte und auch keine pauschalen Lösungen. Wir glauben an die Individualität eines jeden Menschen und Familiensystems. Wir gehen von der Annahme aus, dass wir alle als „wertvoll“ angesehen werden möchten und uns nach aufrichtigem Interesse und Anteilnahme sehnen. Wir sehen uns als Wegbegleiter/innen unserer Klientinnen und bringen uns als Person in den Prozess mit ein.

In allen Angeboten geht es um die Entwicklung der Persönlichkeit unserer Klientinnen. Nur wer selbst weiß was er will, wer er ist und was er fühlt, kann seinen Kindern ein Leuchtturm sein und sich persönlich weiterentwickeln. Oberste Priorität hat bei allem Tun, das Wohl des Kindes.

Unser Motto: Beziehung statt Erziehung.

 In unserer zukünftigen Arbeit möchten wir unsere Kompetenzen der:

- Erlebnispädagogik

- tiergestützten Arbeit

- Systemischen Beratung und Therapie

- Traumapädagogik und Therapie

- Kunsttherapie / Gestalttherapie / Spieltherapie

- Wildnispädagogik

- Eltern-Coaching

- Mediation

- Gewaltfreien Kommunikation

miteinander verknüpfen, um einen passenden Rahmen zu bieten, in dem Veränderung möglich ist.

 Gesetzliche Grundlagen und Rahmenbedingungen

Leistungsvoraussetzung für die ambulanten Hilfen zur Erziehung regelt der § 27

Absatz 1 bis 3 SGB VIII. Die gesetzlichen Grundlagen der Hilfen „Erziehungsbeistand“, „Sozialpädagogische Familienhilfe“ und „Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung“ sind in den §§ 30, 31, 35 und 35 a SGB VIII beschrieben. Die Hilfen werden auch in Verbindung mit § 41 „Hilfe für junge Volljährige“ eingesetzt. Es erfolgt jeweils eine regelmäßige Hilfeplanung gemäß § 36 SGB VIII.

Personelle Ausstattung

Bei unseren Angeboten profitieren unsere Kleint/innen von einem intersisziplinären Angebot, das speziell auf ihre Anforderungen zugescnitten ist. So sind die beruflichen Qualifikationen unserer Mitarbeitenden: Dipl-, BAchelor-, oder Masterstudiengänge in (Sozial-)Pädagogik oder Psychologie. Examinierte Kinderkrankenschwester und Erzieher/innen (mit therapeutischen/pädagogischen Zusatzqualifikationen).

Räumliche Ausstattung

Unsere Büroadresse ist Dachsenberg 5A in Wegberg-Petersholz. Dort befindet sich ein Waldbüro mit allen Möglichkeiten der erlebnis- naturpädagogischen, tiergestützten und therapeutischen Arbeit:

-        ausgestatteter Besprechungsraum

-        2 Pferde vor Ort

-        tolles Außengelände mit Feuerstelle, Sandkasten und Tipi

-        Hochseilgartenstationen (ab 2020)

-        Küche

-        Bogenschießstation

-        Niedrigseilgarten

Finanzierung

Die Abrechnung erfolgt über das jeweilige Jugendamt über Fachleistungsstunden oder als Selbstzahler.

Konzeption Basislager-Wegberg
Konzeption Basislager-Wegberg_2.pdf (356.43KB)
Konzeption Basislager-Wegberg
Konzeption Basislager-Wegberg_2.pdf (356.43KB)